SYMBOLIK

Kräuter

     

Die Frucht ist Symbol der Reife, der abgeschlossenen Entwicklung. Mehrere und verschiedene Früchte symbolisieren häufig Fülle, Fruchtbarkeit und Wohlstand.

Die verbotene Frucht des Paradieses - in der Bibel nicht genau beschrieben - ist je nach der Landschaft der jeweiligen Kunstdarstellung ein Apfel, Trauben, Kirschen usw.; sie symbolisiert die Verlockung zur Sünde.

 

Baldrian (Katzenkraut, Hexenkraut) Bereits im Altertum als Heilpflanze bekannt. Aus dem indischen Nardenbaldrian wurde das berühmte Nardenöl hergestellt, mit dem z.B. Jesus in Bethanien gesalbt wurde. Mit Bezug darauf erscheint die Pflanze verschiedentlich auf Tafelbildern des Mittelalters.
Der mittelalterliche Volksglauben verwendet Baldrian zum "Ausräuchern" des Teufels und Vertreiben von Hexen.
 
Beifuß Gattung der Korbblütler. Verschiedene Beifußarten wurden als Brautpflanzen verstanden und daher auch in Verbindung mit Maria, der himmlischen Braut, gebracht.
 
Borretsch (Gurkenkraut) Stand lange in dem Ruf, trübe Gedanken zu vertreiben. Da er rauh und behaart, zugleich aber eine wohlschmeckende Würzpflanze ist, ist er ein Symbol für hohe Qualitäten, die sich hinter Unscheinbarkeit verbergen, insbesondere für die äußere Schlichtheit der Jungfrau Maria.
 
Brunnenkresse
Huflattich Korbblüter der mittleren und nördlichen Zonen. Der Name entstand aufgrund eines Schreibfehlers aus der Bezeichnung "Hustlattich", die auf den Anwendungsbereich als Arzneipflanze verweist. Wegen seiner Heilkraft und der strahlenartigen, lichtgelben Blüte Marienpflanze.
 
Kamille Korblütergattung mit würzigem Duft. Sie wird von alters her als wirksame Heilpflanze verwendet (im Mittelalter besonders bei Frauenleiden, daher ihr lateinischer Name "Matricaria") und ist deshalb auch ein Mariensymbol. Die unscheinbare, nutzbringende Pflanze gilt auch als ein Sinnbild für mit Kraft gepaarte Bescheidenheit, so daß, einer sprichwörtlichen Rede zufolge, keine Jungfrau an ihr vorbei gehen durfte, ohne einen Knicks zu tun.
 
Löwenzahn Weitverbreiteter, milchiger Korbblüter und alte Heilpflanze. Wohl deshalb und wegen der sonnenartig strahlenden Blüten in der christlichen Kunst des Mittelalters Christus und Maria zugeordnet. Wie viele milchenden Pflanzen ist er außerdem ein Symbol für den Tod Christi und der Märtyrer.
 
Rosmarin D
 
Taubnessel H
Wermut D
 


 


Seite ausdrucken